Die Gruft von Netherwood Castle – England 1928

Krimi-Dinner für 6 Personen

Februar 1928

Es ist eine stürmische Nacht in Netherwood Swale. Der Wind pfeift um die Gebäude, die Bäume biegen sich ächzend, Zweige peitschen durch die Luft. Schneeflocken tanzen durch den Lichtschein, wo er vor einem Fenster das Dunkel durchbricht. Lord und Lady Netherwood haben zum Dinner nach Netherwood Castle gebeten, die Gäste vergnügen sich mit einem Aperitif und haben das Unwetter schon fast vergessen. Plötzlich wird es dunkel. Der Sturm muss eine Stromunterbrechung verursacht haben. Lord Alfred zündet Kerzen an und bittet die anderen, sich ihm anzuschließen …

 

Lord und Lady Netherwood pflegen eine morbide Tradition – wann immer sie Gäste haben, führen sie diese in die Verliese und Folterkammer ihres alten Schlosses. Meist ein beliebter Zeitvertreib mit angenehmem Gänsehautgefühl, doch dieses Mal verläuft es ganz und gar nicht wie sonst. Aus dem geplanten Grusel wird schauriger Ernst, denn in einem der Sarkophage liegt eine Leiche und schnell ist klar:

Eintauchen ins Flair der 20er …

Es war MORD!

 

„Die Gruft von Netherwood Castle“ ist ein Krimi-Dinner für 6 Personen. Die Mitspieler schlüpfen in die Rollen der Beteiligten und müssen einen Mordfall lösen, der im England der Zwanzigerjahre spielt. Immer mehr Details kommen ans Licht und bald wird klar, dass jeder ein Motiv hätte, den Mord zu begehen. Nur durch cleveres Fragen und Kombinieren kann der Täter gefunden werden, noch dazu muss jeder nach Kräften versuchen, den Verdacht von sich selbst abzulenken …

 

 

 

 

Ein Klick aufs Bild führt zur Buchseite bei amazon.de.